N E W L E T T E R
von MMTeneriffa
iTunes
Windows-Updates

Nachdem Microsoft für die Datensammelei von Windows 10 schon kritisiert wurde, sollen Updates von Windows 7 und 8.1 ebenfalls Schnüffeln und Daten nach Redmond schicken. Es geht um Diagnose- und Telemetrie-Überwachungsdienste, wie es sie auch in Windows 10 gibt. Dabei können aber in dem Fall die Nutzer bei der ersten Benutzung entscheiden, ob sie das Logging aktivieren oder eben nicht.
heise.de »   
mehr über Windows 10 »

Windows 10
iPhone 6s

Am 9. September wird Apple die neuen Smartphone-Modelle vorstellen. Das Design dürfte für die s-Geräte unverändert bleiben; die neuen iPhones werden den A9-Chip haben. Viele Experten gehen davon aus, dass dem Prozessor diesmal 2 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen, auch die Kamera soll von 8 auf 12 Megapixel verbessert werden.
zdnet.de »

iOS-Lücke erlaubt unbemerkten Lauschangriff


Der Sicherheitsanbieter FireEye hat nach eigenen Angaben eine Lücke in Apples Mobilbetriebssystem iOS entdeckt, die es Apps ermöglicht, unbegrenzt im Hintergrund zu laufen und Apples Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen. Angreifer könnten sie theoretisch ausnutzen, um ohne Wissen des Nutzers GPS-Daten eines iPhones permanent abzurufen oder über das Mikrofon Gespräche mitzuschneiden. Laut FireEye wurde die Lücke von Apples Sicherheitsteam bestätigt und mit iOS 8.4.1 beseitigt. Ältere Versionen des Mobilbetriebssystems seien nach wie vor anfällig.
znet.de »

Googleearth
Spam-Welle betrifft auch andere Anbieter


Die Spamwelle, die aktuell über E-Mail-Konten von T-Online gefährliche Mails verschickt, schwappt auf andere Anbieter über. Laut Hinweisen von Nutzern werden die Spam-Mails inzwischen auch von Web.de-, GMX- und Yahoo-Konten verschickt. Zunächst schienen diese E-Mails allesamt von T-Online-Konten zu kommen, doch jetzt haben sie sich auf andere Dienste wie Web.de, GMX und Yahoo ausgebreitet. Die Mails haben nur wenig Text und enthalten einen Link zu Schadsoftware im Internet. Auf den ersten Blick scheinen sie von Freunden oder Bekannten zu kommen.
bild.de »

Twitter streicht 140-Zeichen-Limit


Bislang gilt bei Twitter eine eiserne Regel: Nutzer müssen sich für ihre Beiträge mit 140 Zeichen begnügen. Nun hebt Twitter das Limit auf, allerdings nur für die private Kommunikation zwischen den Usern. Bereits vor kurzem hatte Twitter unter anderem die Möglichkeit eingeführt, DMs von Nutzern zu empfangen (und ihnen zu antworten), die nicht zum eigenen Follower-Kreis gehören. Änderungen bei der maximalen Textlänge für öffentliche Tweets sind nicht geplant.
heise.de »

Patchday bei Adobe


Erneut stellt Adobe Flash-Updates für alle Versionen bereit. Ganze 35 Lücken listet Adobe auf. 34 der Lücken sind als hochkritisch eingestuft, sprich: Angreifer, die sie ausnutzen, können damit ein System übers Netz mit Schad-Software infizieren. Betroffen sind vor allem die Versionen für Windows und Mac vor 18.0.0.232 und dabei auch die bei Internet Explorer und Chrome verwendeten Flash-Erweiterungen. Anwender sollten die Updates möglichst schnell einspielen, um sich vor Angriffen zu schützen.
heise.de »

Weitere Infos finden Sie hier:

Zum Archiv »»»

Alles über WINDOWS 10 »»»

Zur Homepage »»»

Angaben gemäß § 5 TMG:
MMTeneriffa
Rudolf-Breitscheid-Str. 16
16540 Hohen Neuendorf

Vertreten durch: Markus Melich

Telefon: +34 636 068 495
E-Mail: info@markus-melich.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE268801916

Verantwortlich für eigene Inhalte gemäß §55 RStV: Markus Melich

Rechtliche Hinweise

Soweit nicht Urheberrechte Dritter bestehen, unterliegen alle Texte, Bilder und weiter hier veröffentlichte Informationen dem Urheberrecht des Anbieters. Eine Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Wiedergabe ist ausschließlich im Falle einer widerruflichen und nicht übertragbaren Zustimmung des Anbieters gestattet.

Mein Angebot enthält Links zu externen Seiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Ich kann deshalb keine Gewähr für diese fremden Inhalte übernehmen. Verantwortlich für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten. Ich habe die verlinkten Seiten zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft und es waren zum Zeitpunkt der Verlinkung keine rechtswidrige Inhalte erkennbar. Ohne Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung ist eine dauerhafte inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten nicht zumutbar. Sollte eine Rechtsverletzung bekannt werden, werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Alle Angaben ohne Gewähr!


Wollen Sie diesen Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten, können Sie Sich hier abmelden:
Ich möchte mich vom Newsletter austragen